Informationsportal für Menschen mit Behinderung, die Auto fahren


Navigation

Suche

Inhalt

Aktuelles

24.01.2011

Workshop "Elektro-Fahrzeuge"

Am 25. Und 26. Januar veranstaltet der DBSV in Berlin einen Workshop zum Thema "Elektro-Fahrzeuge". Ziel ist es, das Gefährdungspotenzial geräuschloser Autos für blinde und sehbehinderte Menschen darzulegen und nach Lösungen zur Vermeidung von Gefahrensituationen im Straßenverkehr zu suchen.

Immer mehr Hybrid-Autos fahren durch die Gegend, sie verfügen über ein zusätzliches elektrisches Antriebssystem, das nicht nur den Benzinverbrauch senkt, sondern bei niedriger Geschwindigkeit auch kaum zu hören ist. Die "Hybrids" sind so zum Ausdruck einer ökologischen Lebensweise und zur großen Hoffnung der Automobilindustrie geworden.

Für blinde und sehbehinderte Menschen sind die elektrisch betriebenen Fahrzeuge allerdings eine große Herausforderung. Elektrisch betriebene Fahrzeuge bewegen sich fast geräuschlos fort und können oft nicht rechtzeitig wahrgenommen werden. Auch Entfernung und Richtung können nicht richtig eingeschätzt werden.

Viele Menschen orientieren sich im Straßenverkehr über ihre akustische Wahrnehmung. "Stumme Fahrzeuge" (E-Cars, E-Bikes, Segways, Fahrräder, Hybrid-Autos) sind aber akustisch nicht mehr wahrnehmbar und schränken deshalb viele Verkehrsteilnehmer, besonders blinde und sehbehinderte Menschen, stark ein. Fallen Geräusche, die zur Orientierung genutzt werden, weg, so ist eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr nicht mehr möglich.

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit (BKB) Vertreter der Fahrzeugindustrie und diverser Forschungsprojekte zu einem Workshop am 25. und 26. Januar in Berlin eingeladen. "Wir wollen gemeinsam Standards erarbeiten, damit sich zukünftig auch blinde und sehbehinderte Menschen uneingeschränkt über elektrisch betriebene Fahrzeuge freuen können", erläutert DBSV-Präsidentin Renate Reymann. Ein Forderungskatalog kann eingesehen werden unter www.e-mobilitaet.dbsv.org.

Kategorien: Technik, Fahrzeuge


nach oben